E Bitzke Doll

Historie

Historie

Im Oktober 1996 fanden sich ehemalige Messdiener und Freunde aus der Neusser Eishalle und aus der Gegend der Neusser Weyhe in einem Gruppenraum des Nordbades zusammen. Sie gründeten den Schützenlustzug „Die Kleinen Feiglinge“, benannt nach dem bekannten Getränk, welches seinerzeit gerne konsumiert wurde. 1997 marschierten wir erstmals über den Markt. Die Umbenennung zu „E Bitzke Doll“ kam es erst 2018, nachdem 2017 „Die Kleinen Feiglinge“ durch eine Austrittswelle auf einen „Restzug“ von 7 Kameraden zusammenschrumpfte.

Der Schützenlustzug „Die Kleinen Feiglinge“ zeichnete sich bei seiner Gründung durch Integration und Vielfalt aus, denn vom Schwerbehinderten bis zum Eritreer und auch sozial war nahezu alles vertreten. Diese Heterogenität stellte den Zug u.a. finanziell vor so manche Herausforderung. So wurde das im Laufe eines jeden Jahres angesammelte Zugbudget nach Abzug aller unterjährigen Kosten auf Schützenfest zur Getränke- und Essenskasse, so dass niemand Nachteile entstanden. Diese Situation des Zuges führte über die Jahre zu vielen Personalwechseln, so dass – wenn man alle (ehemaligen) Mitglieder zusammenzählte - zwei weitere Züge mit jeweils 12 Mann hätten gegründet werden können. Im Jahre 2000 begann der Zug damit, jährlich einen Zugkönig auszuschießen. Alle bisherigen Zugkönige sind weiter unten aufgelistet. Im Jahre 2006 baute der Zug zu seinem 10-jährigen Bestehen seine erste Großfackel und tat dies danach jährlich bis inklusive 2016.

Im Juni 2017 verließen neben dem amtierenden Oberleutnant und Leutnant vier weitere Kameraden den Zug, so dass von den 13 Kameraden noch 7 übrigblieben – zu wenig, um 2017 als „Die Kleinen Feiglinge“ am Neusser Schützenfest teilzunehmen. Noch am selben Abend wurde dank eines Kameraden der Kontakt zu Norbert Funkel vom Schützenlustzug „Hubertus Hirsch“ hergestellt. Das Schützenfest 2017 verbrachten wir dann als Gastzug zusammen mit den „Hubertus Hirschen“, die uns sehr herzlich aufnahmen. Als sich dieser Zug entschied, ab 2018 passiv zu sein, schlossen sich von den „Hubertus Hirschen“ Norbert Funkel, sein Sohn Alexander und Uli Norf mit den 7 verbliebenen „Kleinen Feiglingen“ zusammen.

Da dieser Zug damit eine komplett andere Ausrichtung mit neuer Satzung bekam, wurde der Zug von „Die Kleinen Feiglinge“ in „E Bitzke Doll“ umbenannt, daher „E Bitzke Doll 1996/2018“. Schon 2018 marschierten wir mit 11 aktiven Vollmitgliedern und neu gewonnenen Gästen als „E Bitzke Doll“ über den Markt, im Jahre 2019 waren es dann schon 14 Marschierende. Nach zweijährigem Ausfall des Neusser Bürger Schützenfestes aufgrund der Auswirkungen Corvid-19 Pandemie hatte der Zug im Jahre 2022 15 Marschierende (13 Vollmitgliedern und 2 neuen Gästen) mit der ersten Großfackel zum 25-jährigen Jubiläum.

In diesem sehr harmonischen und gut strukturierten Zug arbeiten wir weiter gemeinsam an weiterem Wachstum und Plänen für die nächsten Großfackeln. Wir blicken gemeinsam zuversichtlich in die Zukunft des Zuges.

Zugkönige "Die kleinen Feiglinge"

Jahr Name Titel Bemerkung
2000 / 2001: Oliver Freudendahl S.M. Oliver I.
2001 / 2002: Dirk van Schewick S.M. Berti I.
2002 / 2003: Andreas Ehbauer S.M. Andreas I.
2003 / 2004: Markus Sterck S.M. Markus I.
2004 / 2005: Frank Michel S.M. Icke I.
2005 / 2006: Michael Jansen S.M. Michael I.
2006 / 2007: Jörg Fangmeier S.M. Jörg I.
2007 / 2008: Dirk van Schewick S.M. Berti II.
2008 / 2009: Michael Rudolf S.M. Bundy I.
2009 / 2010: Frank Leufen S.M. Frank I.
2010 / 2011: Dominique Struck S.M. Dominique I.
2011 / 2012: Frank Leufen S.M. Frank II.
2012 / 2013: Jürgen Kammann S.M. Jürgen I.
2013 / 2014: Dirk Fangmeier S.M. Dirk I.
2014 / 2015: Andreas Glaubrecht S.M. Glaubi I.
2015 / 2016: Wolfgang Wendt S.M. Wolfgang I.
2016 / 2017: Michael Schmidt S.M. Schmidti I.
2017 / 2018: - - Kein Zugkönig wegen Neuaufbau des Zuges
2018 / 2019: - - Kein Zugkönig wegen Neuaufbau des Zuges

Zugkönige "E Bitzke Doll"

2019 / 2020: - - Kein Zugkönig
2020 / 2021: - - Kein Zugkönig
2021 / 2022: - - Kein Zugkönig